Launch REBARFIX

Das Bemessungsprogramm REBARFIX bietet die Möglichkeit, einen nachträglich hergestellten Anschluss von Betonstabstahl BSt 500 mittels Endverankerung oder Übergreifungsstoß, bzw. einen Anschluss des fischer Bewehrungs-Gewindeankers FRA mittels Übergreifungsstoß zu bemessen.
fischer REBARFIX
Die Oberfläche des Programms im neuen Windows Windows 7® Layout ist gewohnt anwenderfreundlich und ermöglicht Ihnen die Benutzung ohne lange Einarbeitung.
Auch unter Windows-2000®, Windows-XP® erscheint REBARFIX im Windows 7® Look.

Über die Sortimentseinstellung haben Sie Zugriff auf den altbewährten, innovativen Injektionsmörtel FIS V (Vinylesther-Hybrid) und FIS EM (Epoxidharz). Beide Injektionsmörtel sind mit nationalen, deutschen Zulassungen (DIBt) und Europäischen Technischen Zulassungen (ETA) für nachträglich hergestellte Bewehrungsanschlüsse ausgestattet. Diese System- zulassungen erlauben die sichere Bemessung und Ausführung der Anschlüsse. Mit Rebarfix haben Sie die Möglichkeit die notwendigen Nachweise, professionell mit minimalem Zeitaufwand zu erstellen.

Als Grundlage der Bemessung dient für Deutschland die Betonbaunorm DIN 1045-1:2008-08, sowie die Zulassungen des Deutschen Institutes für Bautechnik (DIBt), für die beinhalteten Injektionssysteme.

Diese Grundlagen setzen eine entsprechende Eignung und Sachkenntnis des planenden Ingenieurs voraus. Auch die Anwendung des Programms hat das Verständnis für Betonbau und die entsprechende Sachkenntnis des Bedieners als Voraussetzung.

Die Oberfläche des Programms im Windows 7® Layout, basiert auf Erfahrungen mit technischer Software im Baubereich, ist sehr anwenderfreundlich und ermöglicht Ihnen die Benutzung ohne lange Einarbeitung.

Auch an das Baustellenfachpersonal, die verantwortliche Bauleitung und ausführende Firma selber werden Anforderungen gestellt, die über die des normalen Baustellenbetriebes hinausgehen. Diese Anforderungen sind in den Zulassungen geregelt.

Die multifunktionale Eingabemaske bietet die Möglichkeit, alle notwendigen Parameter ohne großes Umschalten zu ändern. Gleichzeitig ermittelt das Programm im Hintergrund  immer die Auslastung der gewählten Stäbe. Somit hat der Anwender immer den Überblick und kann stets Änderungen vornehmen, die zu einem positiven Ergebnis führen.

Auf der Ergebnisseite der Programmoberfläche werden über den  gewählten Baustahldurchmesser hinaus, die benachbarten Stahldurchmesser angezeigt. Dies gibt die Möglichkeit sich schnell einen Überblick zu verschaffen und eventuell eine günstigere Möglichkeit, als die zuerst gewählte, anzunehmen.

Tags: , , , ,

Einen Kommentar schreiben