EDV kinderleicht

Grundschule Feldrennach
Wir bauen einen Computer

Am 9. Juni war es endlich Zeit für den Expertenkurs Computer. Fünfzehn Kinder aus den Klassen 3 und 4 hatten sich zusammengefunden um von Herrn Fischlein aus Pfinzweiler zu lernen, woraus ein Computer zusammengesetzt ist und wie man diesen zusammen baut.
Die Teilnehmer versammelten sich im EDV-Raum der Grundschule, wo sich an den vorbereiteten Arbeitsplätzen ein Sammelsurium an Kabeln und anderen Gegenständen unterschiedlicher Größe bot. Der Arbeitgeber von Herrn Fischlein, die Firma ZiWu-Soft aus Keltern, war so freundlich die Bauteile für diesen Kurs zur Verfügung zu stellen.
Zuerst wurden die Teilnehmer über die sachgemäße Behandlung der sehr empfindlichen Bauteile, die sich vor den Schülern befanden, aufgeklärt. Danach fragte Herr Fischlein die Grundkenntnisse der Kinder ab und wollte wissen woraus denn so ein Computer besteht. Sofort wurden viele Finger gehoben und die Begriffe kamen wie aus der Pistole geschossen: Festplatte, Arbeitsspeicher, Prozessor, DVD-Laufwerk, Grafikkarte, Netzteil, Hauptplatine, da staunte auch Herr Fischlein nicht schlecht. Doch zuerst wurde noch ein Kühlkörper demontiert um den Kindern einen Prozessor zu zeigen. Und schon gleich gab es die erste Frage: „Warum ist denn der Kühlkörper so groß?“ Die Antwort hatte natürlich sofort ein anderer Schüler parat: „Weil der Prozessor sonst viel zu heiß wird.“
Bei so viel Kompetenz konnte es ja sofort daran gehen, die Computer zusammen zu bauen.
Zuerst wurde das DVD-Laufwerk eingebaut und danach der Arbeitsspeicher. Dies war auch die schwierigste Disziplin denn es ist nicht einfach die dünnen, zerbrechlich wirkenden Speichermodule richtig auf die Sockel zu stecken. Danach wurde die Festplatte eingebaut und dann ging es daran, die einzelnen Komponenten zu verkabeln. Doch schon an dieser Stelle kristallisierten sich unsere zukünftigen Computerexperten heraus, denn einige Rechner waren an dieser Stelle, ohne weitere Instruktionen, schon komplett fertig.
Mit wenig Hilfestellung wurde dieser Arbeitsschritt fertig gestellt und es wurde Zeit, das Betriebssystem zu installieren. Auch hier waren einige Kinder dem Zeitplan voraus und hatten schon ohne Instruktionen begonnen, die Installation durchzuführen. Schnell entbrannte der Konkurrenzkampf, wessen Computer wohl als erstes fertig sei. Währenddessen wurde noch die Funktion und das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten erklärt.

Nachdem das Setup abgeschlossen war, durften die Kinder noch etwas Flipper an ihrem PC spielen.
Zum Ende des Kurses gab es noch eine Urkunde der Firma ZiWu-Soft und die Kinder gingen mit der Erkenntnis nach Hause, dass es eigentlich kinderleicht ist einen Computer zu bauen.

Einen Kommentar schreiben